05. - 09.12.2018

 

Adventsbesuch in Strande

Die Wetterprognose war wirklich schlecht zum diesjährigen Adventsfensterbesuch unserer Freunde aus Rayol-Canadel, aber sie waren gut vorbereitet und ausgerüstet! Wieder einmal hatten sich 7 Gäste aus der Partnergemeinde auf den Weg in den Norden gemacht, um am Freitag den 7.12. das schon zur Tradition gewordene "Südfranzösische Adventsfenster" mit uns zu öffnen. Trotz der in Frankreich andauernden Proteste der Gelben Westen "Gilets Jaunes", die Autobahnen und Flughäfen blockieren, schafften es unsere Gäste am Mittwoch Abend rechtzeitig zum Grünkohlessen im Jugendhaus des KYC anzureisen. Schweinebacke, Kassler, Würste und natürlich der leckere Grünkohl und ganz besonders die karamelisierten Kartoffeln von Julia und ihrem Team kamen bei den Gästen gut an. In lockerer Atmosphäre wurde so mit den BIMARE Mitgliedern und der Boulegruppe ein stimmungsvolles Fest gefeiert.

 

181206 Lübeck 01Bei Nieselregen machte sich die Gruppe unter Sabine Jansens fachkundiger Führung am Donnerstag auf nach Lübeck. Die Gäste hatten sich einen Ausflug in die alte Hansestadt gewünscht, um dort vorweihnachtliche Atmosphäre zu schnuppern. Das Buddenbrookhaus, Jacobikirche, Marienkirche und der schöne Weihnachtsmarkt im Heiliggeistspital waren dabei ebenso Highlights wie die Besuche bei Niederegger und Mest zum Marzipankauf und schliesslich ein traditionelles Mittagessen in der Schiffergesellschaft - Herzlichen Dank Sabine, es war ein toller Tag!

 

Nur eine kurze Verschnaufpause und schon ging es weiter - Caroline und Nicolaus zu Reventlow hatten Abends die Gäste und BIMARE Strande in "The Box" eingeladen. Im vorweihnachtlichen Glanz des Eselstalls und inmitten schöner Geschenkideen gab es Gelegenheit zum lockeren Gespräch auf französische, englisch oder deutsch. Leckere Pasta und das eine oder andere Glas Roséwein trugen zum guten Gelingen eines geselligen Abends bei - Herzlichen Dank an Nicolaus & Caroline.

 

181207 Adventsfenster 01Den Freitag verbrachten alle mit den verschiedenen Vorbereitungen für das Adventsfenster am Abend. Peter Paustian, Jo Krämer, gemeinsam mit Oliver Boehm und Jean de Ponfilly installierten drei gemeindeeigene Zelte rund um die Garage der Familie Paustian und schafften so einen Raum der trotz waagerechten Platzregens ein tolles Fest für über 100 Strander Gäste ermöglichte. Das Bauwerk wurde später von 181207 Adventsfenster 02Heike Krömker-Krämer, Wiebke Seegert und Helmut Dugnus (als Beleuchtungsmeister) stimmungsvoll dekoriert. Irene Allanson, Frances Norris und Bettina de Ponfilly widmeten sich währenddessen der Vorbereitung von Häppchen aus Pastete (vom Metzger aus Rayol extra für uns zubereitet) mit (deutschen) Cornichons, sowie Croutons mit Tapenade von "Bec Fin" in Cogolin. Phil Norris bewies den ganzen Abend über sein Talent als Meister am Grill, den uns Sybille & Björn Wackernagel zur Verfügung gestellt hatten. Die schmackhaften 181207 Adventsfenster 03181207 Adventsfenster 24Merguez-Würstchen, die auch vom Metzger aus Rayol stammten, fanden schnell ihre Abnehmer, ebenso wie die provenzalische Fischsuppe mit Sauce Rouille - ebenfalls von "Bec Fin" aus Cogolin importiert - die von Bettina de Ponfilly, Wiebke Seegert und Agnes Boehm mit geriebenem Emmentaler aus Deutschland serviert wurde. Rosé-, Rotwein und Kinderpunsch standen zur Selbstbedienung bereit, als Punkt 18:00 Uhr die Strander Gäste kamen. Trotz des extrem ungemütlichen Wetters mit Regen und Sturm kamen zahlreiche Besucher aus Strande und Umgebung. 100 - 120 Personen genossen nicht nur die Leckereien, die uns die Gäste aus Südfrankreich mitgebracht und zubereitet hatten, sondern nutzen die Gelegenheit zum lockeren Plausch mit den französischen Gastgebern und untereinander. Eine Diashow liess noch einmal die schönsten Momente des zu Ende gehenden Jahres aufleben und machte vielen der Anwesenden Lust selbst einmal einen Besuch in der Partnergemeinde von Strande zu planen. BIMARE Strande e.V. kann hier jederzeit gerne helfen, geeignete Unterkünfte (privat oder Hotel bzw Appartment) zu finden, oder auch reisewillige Menschen zu Gruppen zusammen zu bringen, damit niemand alleine reisen muss. Ein ganz herzlicher Dank an alle Helfer und vor allem an unsere Gäste, die an diesem Abend einmal mehr hervorragende Gastgeber für Strande waren.

 

181208 Eckernförde 03Auch am Samstag hatte der Wettergott kein Einsehen, zahlreiche Regenschauer haben die Gruppe am Samstag beim Ausflug nach Eckernförde erwischt, was aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Heike Krömker-Krämer und Wiebke Seegert zeigten den Gästen die hübschesten Ecken und die vielen kleinen Geschäfte in der kleinen Innenstadt um den Hafen. Es wurde gebummelt, Erbsensuppe auf dem Weihnachtsmarkt genossen, Süssigkeiten in der Bonbonkocherei, sowie Apfellikör im Clarahof erstanden, bevor wir uns dann alle im traditionsreichen Café Heldt zu einem kleinen Mittagsimbiss gemeinsam mit Jo und Peter trafen, die in der Zwischenzeit mal eben schnell den Abbau der Zeltstadt erledigt hatten. Ein Zelt hat leider den Anforderungen eines normalen Wintersturms in Strande nicht genügt - das sollte man vielleicht reklamieren....Abends schliesslich lud unser Partnerverein Rayol-Europe alle Helfer und Mitstreiter, die zum wunderbaren Gelingen dieses Besuchs in Strande beigetragen hatten, zu einem Abendessen im "Das Kaiser" ein.

 

181209 Boulespielen 01Endlich am Sonntag vormittag, als die Koffer schon gepackt waren, präsentierte sich Strande doch noch von seiner sonnigen Seite. So nutzten einige der französischen Gäste kurz vor dem Abflug nach Hause die Gelegenheit, auf der schönsten Boulebahn mit Meerblick die tolle Gemeinschaft der Strander Boulegruppe zu erleben. Neben einigen Resten vom Vorabend gab es wie so oft Roséwein, Punsch und selbstgebackene Plätzchen und natürlich zwei Runden Boule in gemischten Teams, bevor uns ein kräftiger Regenschauer schliesslich zum Aufhören zwang.

 

Es war nicht nur ein gelungenes Fest, sondern ein weiterer Meilenstein, um die Freundschaften zwischen den Bewohnern von Rayol-Canadel und Strande zu vertiefen, neue Bekanntschaften zu knüpfen und vor allem viele neue Projekte und Ideen zu besprechen, die die Partnerschaft in den nächsten Monaten.  (cp)

 

[Bildergalerie][Pressebericht]

 

29.09. - 06.10.2018

 

Les Voiles de Saint Tropez

180929-1006 Voiles d St Tropez 07Ende September machten sich 19 Gäste aus Strande und Umgebung auf Einladung unserer Partnergemeinde auf den Weg in den Süden. Mit dem Auto (1.714 km !) oder mit dem Flugzeug kamen sie aus allen Richtungen in Rayol-Canadel an, um in der ersten Oktoberwoche gemeinsam mit den Freunden aus Rayol-Canadel, die eindrucksvolle Segelveranstaltung Les Voiles de Saint Tropez vor Ort zu erleben, in Verbindung mit einem vielfältigen Programm in der Umgebung.

 

Das erste gemeinsame Abendessen im Maurin des Maures überzeugte alle von Qualität und Vielfalt der provenzalischen Küche und DéDé’s Kochkunst im Besonderen. 180929-1006 Voiles d St Tropez 18Beim „Banquet du Patec“, dem alljährlichen Saisonabschlussfest der Gemeinde Rayol-Canadel, trafen sich knapp 100 Bürger der Gemeinde mit ihren Freunden und Gästen auf dem alten Dreschplatz über dem Ort, um gemeinsam  die von allen mitgebrachten Speisen und Getränke zu geniessen. Auch hier fand die lebhafte Unterhaltung wieder in einer bunten Mischung aus Deutsch, Englisch und Französisch statt und das „Mittagessen dauerte bis ca 16:00 Uhr.

Auf der Ferme des Bouis hatten wir am Montag die Gelegenheit das rein biologisch geführte Landgut mit Wein- Oliven- und Gemüseanbau zu besichtigen, das dem Betreiber des weltberühmten Strandclubs in Saint-Tropez – dem „Club 55“ – gehört. Da der Wein für dieses Jahr leider ausverkauft ist, mussten wir uns mit Olivenöl begnügen und der Wein wurde beim anschliessenden Mittagessen im Club probiert.

 

180929-1006 Voiles d St Tropez 16Am Montagabend hatte unser Partnerverein RAYOL-EUROPE eine besondere Überraschung im Maison Foncin vorbereitet. Im weithin sichtbaren, eindrucksvollen weißen Haus, das auf einem Hügel über der Küstenlinie zwischen Rayol-Canadel und Cavalaire thront, wurde die Gruppe mit einer Führung durch die eindrucksvollen Räumlichkeiten der Villa und einem Apéro Dinatoire (ein Buffet mit herrlichen kleinen Häppchen) überrascht. Bei einem aufziehenden Gewitter war der rundum Blick von den Balkonen übers Meer besonders eindrucksvoll. Dieser Besuch war auch für viele der Freunde aus Rayol-Canadel etwas ganz Besonderes, denn das Gebäude ist normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

 

180929-1006 Voiles d St Tropez 23Am Mittwoch schliesslich folgte der Höhepunkt. Auf einem alten Thunfischschoner genoss die Gruppe eine exclusive private Begleitfahrt zu den Regatten der Voile de Saint-Tropez. Obwohl zu Beginn der Wind gänzlich fehlte, hat das Boot in der immer bewegten See des Golfe von Saint-Tropez ordentlich geschaukelt. Als gegen Mittag die notwendige Thermik aufkam, konnten die Regatten gestartet werden und die Gruppe erlebte spektakuläre Manöver der modernen Wally-Yachten, sah unvergessliche Bilder von klassischen Yachten mit im Wind geblähten Segeln. Nach einem ausgiebigen Mittagsimbiss, den die Gastgeber mit an Bord gebracht hatten, setzte der Schoner selbst noch Segel, um zurück in den Hafen zu gelangen. Auch an Land bot das Fischerdorf Saint-Tropez in diesen Tagen ein buntes Bild, wenn alle teilnehmenden Yachten im Hafen lagen und die Besatzungen aus aller Herren Länder, ebenso wie unzählige Besucher dort unterwegs waren. Die gesamte Woche bot herrliches südfranzösisches Spätsommerwetter, das Mittelmeer lockte noch fast alle zum Baden mit angenehmen 23 Grad und die wunderschöne Umgebung trug ebenfalls dazu bei, dass alle Besucher aus dem Norden bald wieder nach Rayol-Canadel kommen wollen. (cp)

 

21.07.2018

 

Bimare-Promenadenfest 21.07.2018: Rückblick und Fazit

180721 Promenadenfest 09Das diesjährige Promenadenfest, das zweite mit Bimare-Beteiligung, stand unter einem besonders glücklichen Stern, oder sollte man von einer besonders wohlmeinenden Sonne sprechen?

 

Vom Standaufbau, ab 9.30 Uhr bis zum Abbau nach 18.00 Uhr tat die Sonne ihr Bestes, um den Roséverkauf zu unterstützen. Ein herzliches Dankeschön an unsere erprobten Verkaufstalente Christine Aschenberg-Dugnus und Dirk Seegert. Nicht nur Christines charmanten Sprüche ließen die Gäste am Weinschlauch Schlange stehen, sondern auch die lecker aussehenden und genauso schmeckenden Tapenade- und Rouillehäppchen. Danke den „Schmiererinnen“ Traute, Annemarie und Margitta. Wer eher an Süßem interessiert war, ließ sich durch ein Calisson d`Aix anlocken. Ich weiß nicht, wie oft ich die Liebesgeschichte des Roy René von 1454 erzählt habe, dessen Werben um die Hand der Jeanne de Laval dank des eigens kreierten Mandelkonfekts erfolgreich war. Die „süße Umarmung“ hat auch in unserem sonnigen Norden Freunde gefunden.

 

180721 Promenadenfest 10Das ist das Stichwort „Freundefinden“. Kinder, angelockt durch unser erstes Gewinnspiel, bei dem auf eine Teilnehmer-Bimare-Postkarte die Entfernung zwischen Rayol-Canadel sur mer in Südfrankreich und unserem Strande in Norddeutschland notiert werden musste, Eltern und Großeltern wissen spätestens jetzt, dass es Freunde in Südfrankreich gibt. Jedem gab ich den Hinweis, doch an der Touristeninformation zu schauen, denn dort ist ja das Geschenk des rayolesischen Bürgermeisters an unsere Gemeinde gelandet, ein französisches Verkehrsschild, das die Straßenkilometer zwischen den Partnergemeinden angibt. Mrs. Google nennt übrigens zwei Kilometer weniger, was häufig angesprochen wurde.

 

Es fanden wunderbare Gespräche über drei Generationen hinweg statt. Alle wissen nun, dass  1714 km entfernt unsere Partnergemeinde Rayol liegt. Es hat mir große Freude bereitet, den europäischen Gedanken zu verbreiten, Werbung für unsere Freunde in Rayol-Canadel zu machen und mit so vielen offenen, freundlichen Partnerschaftsbefürwortern aus dem In- und Ausland zu sprechen.

180721 Promenadenfest 14Am Spiel nahmen 15 Teilnehmer aus weit entfernten Ecken Deutschlands und dem Ausland teil, sowie sieben aus Kiel und dem Dänischen Wohld und elf aus Strande. Die Gewinner des Preisausschreibens waren dann auch zwei Kinder aus dem Süden und eine Stranderin. Die von Bimare eingekauften Gutscheine von Strander Gastronomiebetrieben zauberten den Gewinnern ein Lächeln auf´s Gesicht.

 

Unser diesjähriges Bouleangebot, herzlichen Dank an Wolfgang,  wurde nicht so oft genutzt. Vielleicht lag es daran, dass die Boulebahn doch etwas weiter weg am Strand lag oder eben an dem soooo heißen Wetter.

Über die große topografische Schullandkarte „Europa“ und die kleineren Südfrankreichkarten kamen viele Gespräche in Gang und so manch einer schwelgte in schönen Erinnerungen. Um diese wieder aufzufrischen wurden alle Prospekte über unsere Partnergemeinde und die vielfältigen Aktivitäten, die man dort ausprobieren kann, verteilt.

 

Eine supernette Strander Familie trat spontan unserem Verein bei.

 

180721 Promenadenfest 15Wir verkauften auch alle 60 Strandaschenbecher in SH- bzw. F-Farben, die meisten davon an Nichtraucher, die sie als Geschenke oder Naschibehältnisse erwarben. Pinkfarbene Flamingos als Symbol für die südfranzösische Fauna und salzige Heringe als Zeichen für uns „Fischköppe“ wurden in jedem Alter gerne genascht.

 

Es war ein wunderschönes Fest mit sommerlicher Leichtigkeit.

Euch allen herzlichen Dank! (hkk)

 

[Bildergalerie][KN-Pressebericht]

 

07. - 14.07.2018

 

Jugendliche aus Strande in Rayol-Canadel

180707-14 Jugend Rayol 01Unser Partnerverein RAYOL-EUROPE hat vor Ort ein tolles Programm auf die Beine gestellt und das DFJW/OFAJ fördert die Begegnung. Die Jugendlichen sind vor Ort in Gastfamilien mit etwa gleichaltrigen Kindern untergebracht. Neben Fahrradfahren auf Porquerolles und Katamaransegeln werden die deutschen und französischen Jugendlichen gemeinsam auf Schatzsuche gehen, geschichts-trächtige Strände der Landung der Aliierten besuchen, gemeinsam essen, Sport treiben und hoffentlich viel Spaß haben. Wir werden weiter berichten...(cp)

 

 

16./17.05.2018

 

Rayol-Canadel präsentiert sich während der Kieler Woche

180616_17 Praesent RC zur KiWo 05Bei typischem Kieler Woche Wetter hat sich unsere Partnergemeinde Rayol-Canadel am Samstag und Sonntag auf der Strander Promenade den Bürgern und ihren zahlreichen Gästen präsentiert. Caroline Thetiot und ihr Mann Eric waren für 2 Tage nach Strande gereist und hatten umfangreiches Informationsmaterial über die wunderbare Gegend am Golfe de Saint-Tropez im Gepäck. Viele Strander konnten sich am bunt dekorierten Stand zwischen Alexy und Bruno über die Partnergemeinde und deren herrliche Umgebung informieren. Obwohl so mancher Spaziergänger in grosser Eile entweder in Richtung Schilksee oder zum Bülker Leuchtturm unterwegs war und sich nicht gerne aufhalten ließ, gab es vielfach doch reges Interesse, insbesondere an den Unterbringungsmöglichkeiten in Rayol-Canadel in allen Preisklassen, sowie den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung.

180616_17 Praesent RC zur KiWo 10Auch die von BIMARE geplante Reise im Oktober zur Regattaserie "Les Voiles de Saint Tropez" begeisterte einige neue Interessenten, die mitunter fragend vor der Optimistjolle standen, die am Stand auf der Promenade aufgestellt war. Ein ganz herzlicher Dank geht hier an den Strander Yachtclub und seinen Vorsitzenden Bernd Schütze, der uns den Opti zur Verfügung gestellt hatte. Bei den heftigen Gewitterböen am Samstag hatten wir teilweise Mühe, selbst dieses eher kleine Boot und sein Segel zu bändigen. Am Sonntag wurde der Stand dann zeitweise neben die Boulebahn verlegt, wo sich an diesem sonnigen aber auch recht windigen Sonntag morgen 35 Boulespieler einfanden und damit den bisherigen Bahnrekord auf unserem schönen Boulodrom aufstellten.....a bientôt au Rayol-Canadel. (Weitere Bilder) (cp)

 

25. - 27.05.2018

 

Fest zur Gemeindepartnerschaft in Strande

Begrüßungsabend (25.5.2018)

DSC_01065 Gäste aus Rayol-Canadel waren schon am Donnerstagabend angereist, der Bürgermeister Jean Plénat mit seiner Frau konnte jedoch erst am Freitag kommen und so gab es am Freitagabend bei Familie Paustian einen fröhlichen Willkommensabend für die südfranzösischen Gäste und alle Strander Gastgeber und Helfer. Die Unterhaltung vollzog sich in einer bunten Mischung aus Deutsch, Französisch und Englisch – aber wie immer haben sich alle bestens verstanden DSC_0139und hatten viel Spaß miteinander. Die französischen Gäste amüsierten sich mit den und über die in Südfrankreich gänzlich unbekannten Bügelbierflaschen und auch ein (oder mehrere) Glas Bommerlunder zum Abschluss des Essens kam bei allen gut an. Für Jérémy Centro war das Highlight aber ganz sicher eine kleine Spritztour durch Strande, in Bürgermeister Holger Klinks antikem Porschemodell. [Bilder]

 

Bouletraining

DSC_0067Am 25. und 26. Mai 2018 hatte die Strander Boulegruppe Besuch aus dem Stammland von Petanque und Boule. Jérémy Centro und 7 weitere Gäste aus Rayol-Canadel waren angereist, um das große Partnerschaftsfest mit BIMARE Strande e.V. und allen Strander Bürgern zu feiern. Jérémy konnte uns einige seiner eindrucksvollen Würfe zeigen – obwohl er am ersten Tag etwas gehandicapped war: Die Lufthansa hatte zwei volle Tage gebraucht, um seinen Koffer nach Strande zu befördern, der unter anderem auch seine Boulekugeln enthielt – Kugeln, mit denen schon sein Großvater gespielt und gewonnen hatte. Die Gäste waren aber auch beeindruckt vom Eifer und Können der zahlreichen Strander Boulespieler – und vor allem natürlich von der schönsten Bouleanlage mit Meerblick. [Bilder]

 

Partnerschaftsfest (26.5.2018)

2018 05 Fete Jumelage Strande (10).Movie_SchnappschussDas Wetter hatte phantastisch mitgespielt und ganz viele helfende Hände waren zur Stelle, um am 26. Mai in Strande mit der Bevölkerung das große Fest zur Gemeindepartnerschaft zu feiern. Die Strander Gastronomen hatten sich mit großzügigen Spenden beteiligt und viele BIMARE Strande e.V. Mitglieder hatten mitgeholfen, ein tolles Buffet zusammen zu stellen. Obwohl im Vorfeld mit erheblichen logistischen Problemen gekämpft wurde, 2018 05 Fete Jumelage Strande (14).Movie_Schnappschusshatten wir doch zum Abend einen wunderschönen Festplatz am Hafen errichtet und gegen 17:30 kamen bereits die ersten Strander Gäste. Um 18:00 Uhr wurde das Fest von den Kindern der Strander Grundschule eröffnet, die mit einigen Liedern die Schönheit und den Lebenswert der Gemeinde Strande anpriesen. Anschließend sprachen beide Bürgermeister über DSC_0173den Werdegang und vor allem den Nutzen und den Wert der geschlossenen Partnerschaft für unsere beiden Gemeinden. Beide betonten positiv, dass diese Partnerschaft von den Bürgern der Gemeinden getragen wird. Holger Klink überreichte Jean Plénat einen Anker als Symbol der Verbundenheit – der Verankerung von Strande in Rayol-Canadel. Jean Plénat überreichte der Gemeinde Strande ein richtungsweisendes Hinweisschild, aus dem hervorgeht, dass Rayol-Canadel nur 1.714 (Autobahn-)km entfernt gen Süden liegt. Danach wurde das vielseitige Buffet eröffnet, das dann auch in kürzester Zeit geleert wurde. Mehrere hundert Gäste tummelten sich bis um Mitternacht auf dem Festplatz, wo unermüdlich Bier und Roséwein gegen Spenden für die Arbeit von BIMARE Strande e.V. unter die Leute gebracht wurde. Ein vierstelliger Spendenbetrag kam zusammen, mit dem zukünftig Projekte zur Förderung der Zusammenarbeit und des Zusammenhaltes der beiden Gemeinden subventioniert werden können. [Bilder]

 

Ein ganz großer Dank geht an die Strander Gastronomen für ihre tolle Unterstützung, an die Grundschüler aus Strande, die das Fest mit ihrem Gesang bereichert haben, an Siggi Kwiatkowski, der uns unentgeltlich seine Soundanlage zur Verfügung gestellt hat und nicht zuletzt an die vielen BIMARE Strande e.V. Mitglieder die mitgeholfen haben, die Gäste beherbergt haben und die das Buffet bestückt haben. Ohne die Zusammenarbeit all derer hätte dieses Fest nicht stattfinden können!!

 

Bouleturnier (27.5.2018)

DSC_0644Zum zweiten Mal ging es am 27. Mai 2018 ab 14:00 um den BIMARE Strande e.V. Wanderpokal beim Bouleturnier. Nachdem im vergangenen Jahr Gérard Ruffier d’Amiens gewonnen und den Pokal nach Südfrankreich entführt hatte, war der Ehrgeiz bei den Strandern in diesem Jahr besonders groß. Mit über 30 Teilnehmern war die Strander Bouleanlage wieder einmal an DSC_0691der Grenze der Kapazität, aber Jürgen Kindt hat wie immer die Organisation mit Bravour gemeistert. In zwei Runden zeigte sich ganz schnell, wer die meiste Erfahrung im Boulespiel hatte – Jérémy Centro lag klar in Führung, diesmal auch mit seinen eigenen Kugeln, und wieder geht der Pokal für ein Jahr nach Rayol-Canadel. Der zweite Platz ging an Ruth Siemens, während der dritte Platz in einem spannenden Stechen zwischen Ute Feddersen, Wolfgang Schipper und Helia Klink ausgespielt wurde. Schließlich setzte sich aber  Helia gegen die alten Hasen durch. Angefeuert von den restlichen Spielern und Zuschauern erspielte sie souverän den dritten Platz. [Bilder]

 

Abschiedsabend (27.5.2018)

DSC_0822Nach Partnerschaftsfest am 26. Mai und dem Bouleturnier um den BIMARE Strande e.V. Wanderpokal mussten wir am 27. Mai abends unsere französischen Gäste wieder verabschieden. Caroline und Nicolaus zu Reventlow hatten in „The Box“ ein saisontypisches Spargelessen mit Katenschinken und handgerührter Sauce hollandaise für alle vorbereitet und inmitten all der schönen Dinge die es hier zu kaufen gibt, ließen wir die herrlichen, gemeinsamen Tage Revue passieren. [Bilder]

 

Promenadenfest Ankündigung

Zum vierten Mal wird in Strande am 21. Juli 2018 das Promenadenfest gefeiert. Natürlich ist auch BIMARE Strande e.V. wieder aktiv mit von der Partie und wird sich an einem gemeinsamen Stand mit dem Kieler Yachtclub und dem Yachtclub Strande präsentieren. Während die beiden Yachtclubs das maritime Küstenleben mit Knotenkunde und Segelspass im Optimisten präsentieren, wird BIMARE Strande auch hier wieder die südfranzösische Lebensart nach Strande bringen. (cp)

 

22.04.2018

 

Boule am Meer feiert 1. Geburtstag

180422 Jub-Turnier 1 Jahr 02Kaum zu glauben -  bereits 1 Jahr ist es her, dass die Spielgruppe “Boule am Meer” ins Leben gerufen wurde. Seitdem wuchs nicht nur die Anzahl der aktiven Spieler kontinuierlich an, sondern auch die Anlage mit direktem Blick auf die Ostsee vor Strande verfügt mittlerweile über insgesamt 5 Bahnen - Platz für bis zu 30 Spieler. Und auch die bereits vor einigen Monaten bestellte Bank fand nun endlich Ihren neuen Platz inmitten der Bahnen.

180422 Jub-Turnier 1 Jahr 03Grund genug also, diesen 1. Geburtstag mit einem Turnier gebührend zu feiern. Organisator Jürgen Kindt zählte am Ende 26 Teilnehmer, die sich in insgesamt drei Spielrunden miteinander maßen, unter ihnen auch Bürgermeister Holger Klink, der seine Freude am Spiel vor wenigen Wochen bei 180422 Jub-Turnier 1 Jahr 06einem Besuch der Partnergemeinde Rayol-le-Canadel entdeckt hatte. Aber nicht nur den Spielern, sondern auch vielen zufällig vorbeischauenden Zuschauern machte die Veranstaltung sehr viel Spaß, was nicht zuletzt dem traumhaften Geburtstagwetter geschuldet war.

Und auch kulinarisch kam heute niemand zu kurz. Jeder Teilnehmer hatte eine kleine Köstlichkeit mitgebracht, die auf einem Buffet Ihren Platz fand. Und natürlich durfte auch der typische Rosé heute nicht fehlen.

Ein großer Dank geht abermals an die Gemeinde Strande und Thomas Behrenbruch, die mit Ihrem Engagement die Geburt der Spielgruppe überhaupt erst ermöglicht hatten. Wir werden unser Versprechen halten und auch weiterhin für alle Strander einen Treff bieten, wo  Spass und Freude immer im Vordergrund stehen sollen. (jk/ds)

[Weiere Bilder]

 

06.04.2018

 

Au Revoir et a très bientôt à Strande, le 26 Mai

P4064897Eine Woche voller Herzlichkeit und Gastfreundschaft, die am Samstag mit einem leckeren Begrüssungsessen bei strahlendem Sonnenschein im Strandbistro Boukarou Beach bei Valérie Berthein begann, fand gestern Abend im Maurin des Maures seinen fulminanten Abschluss.

P4064916

Noch einmal waren viele Rayol-Canadeliens gekommen, um die Strander Gäste zu verabschieden. Dédé hat sich wieder einmal selbst übertroffen mit einer Fülle leckerer Kleinigkeiten, viele Mitglieder des Gemeindrates von Rayol-Canadel und viele Bürgerinnen und Bürger, die die Entstehung der Gemeindepartnerschaft von Beginn an verfolgt haben, waren gekommen. Die Unterhaltung wie immer ein P4064930P4064890munteres Gewirr von Französisch, Deutsch und Englisch, aber ohne Verständigungsschwierigkeiten.

 

Holger Klink fasst noch einmal in Worte, was vielen aus der Seele spricht: „Wir nehmen ein ganz großes Stück der Gastfreundschaft und Sonne, die wir hier erleben durften im Herzen mit nach Strande und hoffen, dass wir ganz viele Gäste aus Rayol-Canadel am 26. Mai in Strande begrüßen können, um mit den Bürgerinnen und Bürgern von Strande ein großes Fest zu Ehren der Gemeindepartnerschaft zu feiern“ (cp)

 

01.04.2018

 

Offizielle Unterzeichnung der Städtepartnerschaft zwischen Strande und Rayol Canadel-sur-mer in Frankreich

180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 03Während in Strande immer noch Schneereste zu finden sind, wölbt sich am Ostersonntag ein strahlend blauer Himmel über Rayol-Canadel sur mer. 20 Gäste aus Strande sind nach Südfrankreich gereist, darunter Bürgermeister Dr. Holger Klink mit seiner Familie, um gemeinsam mit den Bürgern von Rayol-Canadel zu feiern. Das alljährlich zu Ostern stattfindende Olivenfest bildet den farbenprächtigen Rahmen für die Unterzeichnung der Gemeindepartnerschaft zwischen Strande und Rayol-Canadel-sur mer. Auf dem provenzalischen Markt in der Dorfmitte, neben Oliven, lokalen Wurst- und Schinkenspezialitäten, Kunsthandwerk aus der Region und Honig von den Höhen des Maurenmassifs steht auch ein Stand, an dem BIMARE Strande die Ostseeküste, die Gemeinde Strande und die Besonderheiten des Nordens präsentieren. Neben Warsteiner vom Fass sind besonders die eingelegten Ostseeheringe – wie schon in den Jahren zuvor – sowie  blau/weiss/rote Fische aus der Bonbonkocherei in Eckernförde besonders begehrt.

 

180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 23Vormittags nehmen zahlreiche Gäste aus Strande am Wettbewerb teil, wer das schmackhafteste Aioli zaubern kann. Anna Meyfarth gewinnt knapp vor verschiedenen Mitgliedern der Familie Klink und Ingeborg Traber und Ute Feddersen aus Strande. Bei einem gemeinsamen Mittagessen vor traumhafter Strandkulisse im Boukarou Beach, zu dem Rayol-Europe die Gäste aus Strande eingeladen hatte, überreichen Valerie Bertein und Richard Kondolff im Namen der Kaufleute und Handwerker der Gemeinde jedem Strander Gast einen Korb mit lokalen Spezialitäten, Jean de 180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 19Ponfilly hatte aus seinen Archiven eine Sammlung alter Strander Postkarten für die Gäste vorbereitet.  Am späten Nachmittag ist es dann soweit, der offizielle Festakt beginnt im Ratssaal der Gemeinde. In Anwesenheit verschiedener Bürgermeister der benachbarten Gemeinden, der Gemeinderatsmitglieder von Rayol-Canadel, der Gäste aus Strande und einiger weiterer geladener Gäste, eröffnet Jean Plénat, Bürgermeister von Rayol-Canadel den Festakt, der Partnerschaft Vertrag wird in Deutsch und Französisch verlesen und anschließend unter dem Beifall der Anwesenden von beiden Bürgermeistern unterzeichnet. Danach feiert die gesamte Bevölkerung im Gemeindesaal.

 

180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 05Ein Panoramabild vom Strander Kurstrand mit Bülker Leuchturm unter blauem Sommerhimmel überreicht von Bürgermeister Dr. Klink, zeigt jedem an der Cote d’Azur, dass der Norden nicht nur kalt ist, sondern dass auch in Strande häufig die Sonne scheint. Dazu gibt es zukünftig in beiden Gemeinden einen Richtungsanzeiger, der zur 180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 52Partnergemeinde weist und die Entfernung anzeigt. 1.714 km sind weit, aber wie Dr. Holger Klink anmerkte, „…wenn man nach dem Mittagessen in Rayol-Canadel losfährt, kann man zum Frühstück schon in Strande sein“. Auch die Grundschüler aus Strande haben ihrem Bürgermeister einen Gruß in den Süden mitgegeben - jedes Kind hat einen Text und ein Bild nach Südfrankreich geschickt, die alle zu einer grossen Girlande gebunden wurden, die zukünftig die Schule von Rayol-Canadel zieren wird. Nachdem in Strande die wohl schönste Bouleanlage der Welt angelegt wurde, ist jetzt auch unser Bürgermeister ausgerüstet. Der Verein der Boulisten aus Rayol-Canadel überreicht ihm ein Set persönlich gravierter Kugeln, sodass auch er demnächst am allwöchentlichen Training in Strande teilnehmen kann. Nach zahlreichen weiteren Geschenken die es auszutauschen galt, wird der Abend mit einem typisch südfranzösischen Apéro begangenen. Bei Roséwein und kleinen provenzalischen Köstlichkeiten feiern ca 150 Gäste aus Rayol-Canadel und Strande gemeinsam die Besiegelung der Partnerschaft.

 

180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 60Am Ostermorgen steht wie in jedem Jahr die provenzalische Tradition im Vordergrund. Trachten, Traditionsvereine und Gesang, sowie die alljährliche Kür einiger neuer Chevaliers du Rameau d’argent. In diesem Jahr hat unser Bürgermeister Holger Klink die Ehre, er leistet den Schwur mit Bravour in Französisch und wird anschließend, von Salutschüssen aus den alten Vorderladern der Bravadeurs due Cavalaire begleitet, zum Ritter du Rameau d’argent geschlagen. Wie üblich wird auch diese Feier mit einem Apéro und anschließendem Grill Buffet für die gesamte Bevölkerung abgeschlossen. Ein 20 Liter Eimer mit marinierten Heringen wird in weniger als einer halben Stunde vertilgt von den ca 150 – 200 Gästen.

 

180401 Unterzeichnung Partnerschaft Rayol 64Nachmittags haben sich beide Bürgermeister zu einem spontanen Boulewettkampf verabredet. Unterstützt werden sie nicht nur von den zahlreichen Zuschauern am Rande sondern von 2 professionellen Spielern aus Rayol-Canadel, einer davon wird im Mai in Strande sein, um unsere Boulegruppe in einige seiner Tricks einzuweihen. Trotz grösster Konzentration und Anstrengung – und nagelneuer Kugeln – geht der Wettkampf ganz knapp mit 11:13 an das Team aus Rayol-Canadel. Aber revanche ist schon in Sicht, wenn Jean Plénat am 26. Mai zur Feier der Partnerschaft nach Strande kommen wird. (cp)

 

[Zur Bildergalerie]

 

30.01.2018

 

1. Mitgliederversammlung im Strandhotel Strande

Die Anzahl der Mitglieder ist im Gründungsjahr 2017 bereits auf 51 angewachsen. In 2017 konnten wir unsere vielfältigen Aktivitäten auf Grund verschiedener Spenden und Einnahmen aus dem Weinverkauf beim Bouleturnier und auf dem Promenadenfest finanzieren. Der Finanzplan für 2018 weist eine geplante Unterdeckung von ca 700 € auf. Neben den Einnahmen aus Veranstaltungen hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf die eine oder andere großzügige Spende. Die Gemeinde hat uns darüber hinaus ebenfalls finanzielle Unterstützung für die Aktivitäten rund um die Gemeindepartnerschaft mit Rayol-Canadel zugesichert. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Gemäß unserer Satzung bleibt der Vorstand ein weiteres Jahr im Amt, bevor in 2019 Neuwahlen anstehen.

BIMARE Strande e.V.  hat in Abstimmung mit der Gemeinde eine Bank bestellt, die im Frühjahr zwischen den beiden Boulebahnen an der Promenade aufgestellt werden soll. Diese wurde zum größten Teil aus Spenden der Mitglieder der Boulegruppe „Boule am Meer“, sowie einzelner BIMARE Strande Mitglieder finanziert. Der Verein selbst steuert den fehlenden Restbetrag zu.

Zur Verstärkung und Entlastung des Vorstandes wurden zwei Mitglieder für besondere Projektaufgaben gewählt. Wiebke Seegert kümmert sich, wie schon in der Vergangenheit, um alle Belange der Jugendarbeit und hier vor allem um die verschiedenen Austauschprojekte mit Rayol-Canadel, sowie ganz allgemein darum, wie wir junge Leute für die Belange des Vereins begeistern können. Heike Krömker-Krämer  kümmert sich um organisatorische Angelegenheiten, vor allem in Verbindung mit Veranstaltungen und Aktivitäten, sowie den gegenseitigen Besuchen in bzw mit Rayol-Canadel. (cp)

 

 

Berichte 2018

Strande
Association Rayol
BIMARE auf Facebook