Berichte 2019
Strande Association Rayol
BIMARE auf Facebook

 

Jahrestag der Gemeindepartnerschaft – ein großartiges Dorffest in Strande

Zum zweiten Mal feierte BIMARE Strande e.V. mit der Strander Bevölkerung und ihren Gästen das Fest zur Gemeindepartnerschaft, die seit 1. April 2018 mit der südfranzösischen Gemeinde Rayol-Canadel besteht. Das nicht ganz optimale Wetter konnte dem Fest Dank der vorsorglich errichteten Zelte nichts anhaben. Viele unserer Mitglieder hatten sich aktiv beteiligt und viele selbst gemachte Leckereien zum 2019 05 25 Gemeindefest (60)Buffet beigesteuert. Ergänzt durch die beliebte provenzalische Fischsuppe und eine Pastete aus Südfrankreich konnten wir so den über 100 Besuchern ein sehr abwechslungsreiches und leckeres Buffet anbieten. Dazu wurden Roséwein und Mineralwasser gegen Spenden ausgegeben – insgesamt konnte so ein Nettoerlös von über 300 € für die Arbeit des Vereins erwirtschaftet werden.

Im Rahmen seiner Eröffnungsrede auf dem Festplatz am Touristbüro lobte Bürgermeister Dr. Holger Klink einmal mehr die hervorragende Arbeit unseres Vereins und hob das vielfältige private Engagement für Strande hervor.

Es gab auch wieder reges Interesse an unserer Partnergemeinde Rayol-Canadel in Südfrankreich. Zahlreiche Besucher informierten sich über Unterbringungsmöglichkeiten und das Freizeitangebot der Region am Fuße des Maurenmassivs und wir konnten einige neue Mitglieder für den Verein BIMARE Strande e.V. gewinnen. Gegen 22:00 Uhr wurde der Festplatz geräumt, aber für einige Besucher ging die Feier im privaten Umfeld noch bis in den frühen Morgen weiter.

 

BIMARE präsentiert den Bilderbogen durch die Geschichte des Dorfes

Im Anschluss präsentierte Dr. Holger Klink den von Heike Krömker-Krämer und Ingeborg Traber in den  2019 05 25 Gemeindefest (69)letzten Monaten erarbeiteten „Strander Bilderbogen – ein Spaziergang durch die Geschichte“. Die Idee kam aus Rayol-Canadel, wo Jean de Ponfilly zum 70 jährigen Geburtstag der Gemeinde auf der Halbinsel von Saint-Tropez ein Buch zur Geschichte des Dorfes aus alten Postkartenansichten gestaltet hat. Unsere Idee war es, aus diesem Anlass einen Bilderbogen über die Strander Dorfgeschichte zu erstellen. Zahlreiche Besucher standen den Abend über immer wieder vor den beiden Plakaten und konnten angesichts der alten Postkarten und geschichtlichen Daten viele Erinnerungen austauschen. Wer es bei diesem Anlass verpasst haben sollte - Beim Promenadenfest werden die Bögen ein weiteres Mal präsentiert werden.

 

Besuch unserer Französischen Gäste im Mai

Zum Festwochenende im Mai war auch dieses Mal wieder eine kleine Delegation aus Rayol-Canadel angereist. Am Donnerstag, den 23. Mai waren die Gäste (davon 2 Gemeinderäte der Partnergemeinde) 2019 05 24 Schwentine (1)in Strande eingetroffen, die wir gemeinsam mit vielen BIMARE Strande Mitgliedern bei einem schleswig-holsteinischen Fischbuffet begrüßten. Den Freitag über schipperten die Gäste aus Rayol-Canadel bei herrlichem Frühsommerwetter auf der Förde und der Schwentine, bevor wir uns abends wieder mit vielen BIMARE Mitgliedern in „The Box“ auf Gut Eckhof zu einer leckeren Spargelpasta und interessanten Gesprächen trafen. Während die BIMARE Mannschaft am Samstag mit der Vorbereitung zum Fest beschäftigt war, machten die Gäste  einen Ausflug ins nahegelegene Eckernförde um den Hafen, die Gin Manufaktur und ein kleines Mittagessen zu genießen. Auch beim Bouleturnier am Sonntag waren die Gäste aus Frankreich trotz anhaltenden Nieselregens aktiv mit von der Partie – leider diesmal ohne jede Chance. Der Sonntagabend klang in munterer Runde im Jugendhaus des Kieler Yachtclubs aus, viele BIMARE Strande e.V. Mitglieder waren dabei, als wir die französischen Gäste mit einem Abendessen dort verabschiedeten.

 

BIMARE Pflanzungen in Strande

2019 05 25 Pflanzung (11)Schließlich konnten wir am Festwochenende auch die drei neuen BIMARE Pflanzkästen vorstellen. Am Hafen steht jetzt neben dem Grillplatz ein Kräuterbeet bereit, an dem sich die Segler bedienen können. Beim Bouleplatz wurden  zwei weitere Kästen aufgestellt, die mit verschiedenen Pflanzen aus mediterranen Klimazonen bestückt sind, die uns aus der Domaine du Rayol zur Verfügung gestellt wurden. Letztere sind bisher allerdings noch recht klein und unscheinbar, aber wir hoffen, dass sich das im Laufe der Zeit zu einem echten Blickfang als Referenz an die Partnergemeinde entwickelt.

 

Bouleturnier um den BIMARE Strande e.V. Wanderpokal

2019 05 26 Bouleturnier (75)Der Sonntag nach dem Gemeindefest stand ganz im Zeichen des 3. Internationalen Strander Boule Turniers um den BIMARE Wanderpokal.  Trotz anhaltendem Nieselregen standen 25 aktive Spieler und Spielerinnen für 3 Runden auf dem Platz und kämpften unter der bewährten Leitung von Jürgen Kindt um Punkte. Erfreulicherweise blieb der Wanderpokal, ebenso wie die Plätze 2 und 3, in diesem Jahr in Strande. Der 3. Platz ging an Karin Behrenbruch, Platz 2 erreichte Wolfgang Schipper und Helia Klink hat ihre gute Form vom Vorjahr bestätigt und den Wanderpokal und Platz 1  nach Strande geholt.

 

Das 5. Strander Promenadenfest am 20. Juli natürlich wieder mit starker BIMARE Strande e.V. Beteiligung. Neben dem bewährten Roséstand mit kleinen südfranzösischen Häppchen die gegen Spenden zugunsten der Vereinskasse abgegeben werden, gibt es dieses Mal auch BIMARE Strande e.V. auf der Bühne – der Aioli-Wettbewerb ! Diese langjährige Tradition des Olivenfestes in Rayol-Canadel wollen wir in diesem Jahr erstmalig auch nach Strande holen und versprechen viel Spaß für Teilnehmer und Zuschauer, wenn 8 – 10 Kandidaten auf der Bühne darum wetteifern, das schmackhafteste Aioli (eine goldgelbe Knoblauch Mayonnaise) zu zubereiten. Zutaten (Olivenöl, Knoblauch, Eigelb, Salz) und Handwerkszeug (ein Mörser, Schürze, Messerchen und Brettchen) werden gestellt und die Produkte können später natürlich von allen Anwesenden verkostet werden.

[Bildergalerie]

 

Ostern 2019

 

Osterbesuch in Rayol-Canadel

Wie jedes Jahr an Ostern, fand auch in diesem Jahr in Rayol-Canadel die traditionelle Fete d’Olive statt, anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Gemeinde in diesem Jahr ausgedehnt auf drei Tage und mit vielen zusätzlichen Aktionen professionell organisiert.

17 Bürgerinnen und Bürger aus Strande, sowie BIMARE Strande e.V. Mitglieder haben sich auf den Weg gemacht, um ein paar Tage in Südfrankreich zu verbringen und das Fest hier in der Partnergemeinde mit zu feiern.

01 Apero (1)Zur Begrüßung wurde die gesamte Delegation am Freitagabend von RAYOL-EUROPE zu einem Apéritif ins Strandbistro Boukarou eingeladen, das auch an allen weiteren Tagen ein zentraler Treffpunkt der Strander Gruppe war.

 

05 Strander Künstler (3)Heike Siebke (Goldschmiedin) und Ann Christin Urbarz – vielen von den alljährlichen Austellungen in der Weberkate bekannt – waren auf Einladung unseres Partnervereins RAYOL-EUROPE gen Süden gereist, um auf dem provenzalischen Markt ihre Werke auszustellen und zu verkaufen. Der stürmische Wind, der über die Ostertage mit Böen bis zu 110 km/h über den Markt fegte, machte es fast unmöglich, die teilweise großformatigen Bilder zu präsentieren. Dennoch haben beide einige gute Geschäfte tätigen können und das größte der Gemälde von Ann Christin hat ein neues Zuhause bei Urlaubern aus Fehrmarn (!) gefunden. Ann Christin’s Bilder hängen noch bis Mitte Mai im Restaurant „Maurin des Maures“ in Rayol-Canadel ausgestellt.

08 Chevalier (1)Am Montag wurde Nicolaus Graf zu Reventlow als inzwischen vierter Strander, begleitet von Salutschüssen, als Chevalier du Rameau d’Argent geehrt.

09 Strandkorb (3)Im Anschluss an diese farbenprächtige Traditions-veranstaltung überreichte Holger Klink an Jean Plénat (Bürgermeister von Rayol-Canadel) einen Ostsee-Strandkorb, der ab jetzt an der Mittelmeerküste steht und nebenbei noch etwas Werbung für Strande macht. Viele Bürger und Bürgerinnen aus Rayol wollten das unbekannte Strandmöbel gleich ausprobieren und stellten fest, dass es speziell bei starkem Wind äußerst praktisch sei – das Geschenk wurde sofort gut angenommen und mit viel Beifall bedacht. Ein herzlicher Dank geht hier an Björn Wackernagel, der uns den Korb günstig besorgt und per Spedition in den Süden transportiert hat, sowie an Helmut Dugnus, Holger Klink, Rainer König, Peter Paustian und Nicolaus zu Reventlow, die den Korb am Samstag, trotz fehlender Aufbauanleitung, fachmännisch zusammengebaut haben. Das Video dazu kann sich jede/r auf unserer Facebookseite ansehen – es war nicht ganz einfach, hat aber letztlich gut geklappt.

Alle Strander Gäste haben sich wieder sehr wohl gefühlt und wollen in nicht allzu ferner Zukunft gerne wiederkommen. cp

[Bildergalerie]